Das Studium. Worum geht es?

Planen, Entwerfen, Bauen, Erhalten, Sanieren - Das sind Schlüsselbegriffe innerhalb der Architektur, die sich mit Wohnhäusern, öffentlichen Gebäuden, Industriebauten oder komplexen städtebaulichen Anlagen beschäftigt. Im sechssemestrigen Studiengang Architektur mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) setzen sich Studierende in einer breiten Grundlagenausbildung sowohl mit gestalterischen und kunstgeschichtlichen Fragen als auch mit Baukonstruktion, Bauphysik oder Bauzeichnen auseinander. Rechtliche und ökologische Aspekte kommen hinzu. Daneben sollen die angehenden Architektinnen und Architekten auch befähigt werden, die Bedürfnisse späterer Auftraggeber und die Besonderheiten der Gebäude-Umgebung zu erkennen und optimal in die Arbeit einfließen zu lassen. Praxisfeld.

Weitere Informationen

Was kann ich nach dem Studium tun? 

Architektinnen und Architekten arbeitenin Architekturbürosin der Bauverwaltung (Bau-, Vertrags- und Planungsrecht)in Baufirmen z.B. als Bauleiter mit Personalverantwortungbei Wohnungsbaugesellschaftenim Bereich Multimediagestaltung, Animation und Video Module.

Wie ist das Studium aufgebaut?
Qualifikationen und Kompetenzen für diese Tätigkeitsfelder vermitteln die Module des Bachelor-Studiengangs. Diese Studiumseinheiten können Seminare und Vorlesungen, Projektphasen oder experimentelles Arbeiten einschließen. Die so zusammengesetzten Bachelor-Abschlüsse sind berufsbefähigend, ermöglichen aber auch den Übergang in Masterstudiengänge.

Vorbildung. Was wird vorausgesetzt?
Der Studiengang Architektur (B.A.) ist zulassungsbeschränkt (NC). Als Zulassungsvoraussetzung gelten unter anderem diese Schulabschlüsse:
allgemeine Hochschulreife
fachgebundene Hochschulreife
Fachhochschulreife

Bewerbung. Wie komme ich an die h_da?
Ein Studium der Architektur kann nur zum Wintersemester begonnen werden. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren im Internet unter www.h-da.de/bewerbung.

Beratung. Wo erhalte ich mehr Antworten?
Erste Anlaufstelle für die meisten Fragen zum Studium ist das Student Service Center, kurz SSC. Neben der Studienberatung und Auskunft zu den Details des Bewerbungsverfahrens beantwortet es unter anderem auch Fragen zu Studienbeiträgen. Beim SSC werden Sie auch beraten, wenn Sie keinen deutschen Pass haben. Für die Themen BAföG oder Studentisches Wohnen ist das Studentenwerk Darmstadt zuständig. Mehr dazu unter www.studentenwerkdarmstadt.de. Sollten Sie planen, während ihres Studiums einige Zeit imAusland zu verbringen, wenden Sie sich bitte an die Abteilung Internationalisierung; www.h-da.de/international! Hochschule Darmstadt.

Was kann ich erwarten?
Wer eine praxisnahe, wissenschaftlich fundierte Hochschulbildung und einen erfolgreichen Berufseinstieg anstrebt, sollte an der Hochschule Darmstadt (h_da) studieren. Denn laut "Wirtschaftswoche" belegt die h_da einen Spitzenplatz im Ansehen deutscher Personalchefs. Die Hochschule Darmstadt ist bekannt für:
effektive Studienorganisation
kurze Studienzeiten
in das Studium integrierte Praxisphasen in kooperierenden Unternehmen
optimale Vorbereitung auf den Berufseinstieg

"Mit hervorragender Qualifikation und einem starken Praxisbezug sind schon viele Absolventen der h_da zu erfolgreichen Mitarbeitern in unseren Entwicklungsabteilungen geworden."
Christian Moll, Personalleiter der DILAS Diodenlaser GmbH, Mainz.

"Neben der Vielfalt im Lehrangebot haben mir besonders die vielen Projektarbeiten in der Gruppe Spaß gemacht. Da habe ich schon ähnlich gearbeitet wie jetzt im Beruf."
Anna Myung-Sook Kim, eine von drei "Media Production"- Absolventinnen, die mit dem Hessischen Hochschulpreis ausgezeichnet wurden.